Erweiterungsstudien Primarstufe

Erweiterungsstudium zur Erweiterung eines Lehramtsstudiums um einen (zusätzlichen) Schwerpunkt im Bereich der Primarstufe (§ 38c Hochschulgesetz 2005 idgF)

Inhalt

Absolventinnen und Absolventen eines Erweiterungsstudiums erwerben vertiefende Kompetenzen im gewählten Schwerpunkt im Bereich der Primarstufe (60 ECTS-Anrechnungspunkte).

An der KPH Graz werden fünf Schwerpunkte angeboten:

  • Kulturelle Bildung
  • Sozialpädagogik
  • Religionspädagogik
  • Inklusive Pädagogik mit Fokus Behinderung
  • Elementarpädagogik mit Fokus erweiterter Schuleingang

Zulassung

Zulassungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes oder laufendes Lehramtsstudium Primarstufe oder ein abgeschlossenes, mindestens sechssemestriges Lehramtsstudium für Volksschulen oder Sonderschulen.
Die Zulassung erfolgt nach Maßgabe der vorhandenen Plätze. Für den Fall, dass aus Platzgründen nicht alle Studienwerberinnen/Studienwerber zugelassen werden können, entscheidet der Termin der Anmeldung über die Aufnahme.

Kontaktperson

Straßegger-Einfalt Renate

HS-Prof. DDr. Mag. Renate Straßegger-Einfalt

HS-Prof. DDr. Mag. Renate Straßegger-Einfalt

  • Vorsitzende
  • Wissenschaftsbibliothek, Zitierrichtlinien

Erweiterungsstudium für Absolventinnen und Absolventen eines sechssemestrigen Bachelorstudiums Lehramt für Volksschulen oder Sonderschulen an Pädagogischen Hochschulen (§ 38d Hochschulgesetz 2005 idgF)

Inhalt

Absolventinnen und Absolventen eines Bachelorstudiums für das Lehramt an Volksschulen können folgenden Schwerpunkt als Erweiterungsstudium studieren:
Inklusive Pädagogik mit Fokus Behinderung (60 ECTS-Anrechnungspunkte)

Absolventinnen und Absolventen eines Bachelorstudiums für das Lehramt an Volksschulen bzw. Sonderschulen können aus folgenden Schwerpunkten (60 ECTS-Anrechnungspunkte) wählen:

  • Kulturelle Bildung
  • Sozialpädagogik
  • Religionspädagogik
  • Elementarpädagogik mit Fokus erweiterter Schuleingang

Zulassung

Zulassungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Bachelorstudium für das Lehramt an Volksschulen oder an Sonderschulen an einer Pädagogischen Hochschule, jeweils im Umfang von 180 ECTS-Anrechnungspunkten.
Für die Zulassung zum Wahlpflichtbereich Inklusive Pädagogik mit Fokus Behinderung ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium für das Lehramt an Volksschulen an einer Pädagogischen Hochschule im Umfang von 180 ECTS-Anrechnungspunkten Voraussetzung.
Die Zulassung erfolgt nach Maßgabe der vorhandenen Plätze. Für den Fall, dass aus Platzgründen nicht alle Studienwerberinnen/Studienwerber zugelassen werden können, entscheidet der Termin der Anmeldung über die Aufnahme.

Kontaktperson

Straßegger-Einfalt Renate

HS-Prof. DDr. Mag. Renate Straßegger-Einfalt

HS-Prof. DDr. Mag. Renate Straßegger-Einfalt

  • Vorsitzende
  • Wissenschaftsbibliothek, Zitierrichtlinien