Aktuell

Nachlese: ÖFEB Kongress in Linz

Nachlese: ÖFEB Kongress in Linz

Der Titel zum diesjährigen Kongress der Österreichische Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen, ÖFEB, „Vermessen? Zum Verhältnis von Bildungsforschung, Bildungspolitik und Bildungspraxis“, gab mehrfach Anlass zu interessante Diskussionen.

Stattgefunden hat die Veranstaltung von 17. bis 20. September 2019 an der PH Oberösterreich in Linz. Die KPH Graz war beim Kongress mit mehreren Beiträgen vertreten.

Hubert Schaupp diskutierte mit namhaften FachkollegInnen zum Thema „Warum Bildungsforschung Open Science braucht: Questionable Research Practices and Replication Crisis".

Robert Schütky, Hubert Schaupp, Rosina Haider gaben in einem Panel Einblick in ihr Projekt „Standardisierte Diagnostik von Größen und Einheiten für die erste bis zur neunten Schulstufe“.

In einer Forschungswerkstatt wurde das Österreichische Kompetenzmodell Sachunterricht vorgestellt, die KPH Graz war dabei mit den Expertisen von Christiana Glettler, Peter Holl und Klemens Karner vertreten.

Bei der Poster Session war die KPH Graz durch vier Beiträge repräsentiert:

  • Christiana Glettler: Nachhaltige Entwicklung – Nachhaltigkeit fördern
  • Rosina Haider, Robert Schütky, Hubert Schaupp: Straße der Maße
  • Andrea Mayr, Lisa Paleczek, Ursula Grasser, Anneliese Franz: Wi(e)der Passungs- und Transferprobleme(n): Begleitforschung zur Fortbildungsreihe „Didaktische Pakete“
  • Lisa Paleczek et al: Gruppenscreening zum rezeptiven Wortschatz im Kindergarten: Bedarfserhebung, Pilotierung und Validierung

Details zur ÖFEB: www.oefeb.at

Kongresshomepage

Elisa Kleißner