Aktuell

Mag.a Dr.in Dr.in Renate Straßegger-Einfalt wird neue Vizerektorin an der KPH Graz

Mag.a Dr.in Dr.in Renate Straßegger-Einfalt wird neue Vizerektorin an der KPH Graz

Prof. Walter Prügger, M.A., Vorsitzender des Stiftungs- und Hochschulrates der KPH Graz: „Ich darf Ihnen hiermit bekanntgeben, dass Bischof Wilhelm Krautwaschl Mag.a Dr.in Dr.in Renate Straßegger-Einfalt für die Funktionsperiode 1. Oktober 2019 bis 30. September 2024 als Vizerektorin der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule der Diözese Graz-Seckau bestellt hat.“

Profunde Kenntnis des Hochschulbetriebs, jahrelange Erfahrungen in unterschiedlichen Funktionen an der KPH Graz und breit angelegte Unterrichts- und Berufsqualifikationen sind ganz wesentliche Stärken, die Renate Straßegger-Einfalt in ihren neuen Verantwortungsbereich einbringen kann.

Geboren in Laßnitzhöhe absolvierte sie nach der Matura zunächst die Ausbildung zur Hauptschullehrerin an der Pädagogischen Akademie der Diözese Graz-Seckau in Graz-Eggenberg. Die Lehramtsprüfung legte sie für die Fächer Mathematik, Biologie und Katholische Religion ab, im Erweiterungsstudium folgte das Unterrichtsfach Leibeserziehung.

In den darauffolgenden Jahren studierte sie an der Karl-Franzens-Universität in Graz und beendet ihre Studien jeweils mit Auszeichnung: Diplomstudium Hauptfach Pädagogik, Doktoratsstudium Hauptfach Pädagogik mit den Schwerpunkten Schulpädagogik und Heil- u. Sonderpädagogik sowie Doktoratsstudium Psychologie.

Beruflicher Werdegang

Renate Straßegger-Einfalts Weg weist rund um ihre Tätigkeiten an der KPH Graz, hier ist sie in der Lehre, sowohl im Bachelor- als auch im Masterstudium, für die Elementar-, Primar- und Sekundarstufe engagiert, viele weitere Stationen auf: Kirchlich bestellte Religionslehrerin an Volks- und Hauptschulen, Lehrbeauftragte am Kolleg für Sozialpädagogik, im landwirtschaftlichen Schulwesen, an der Beruflichen Lehranstalt für Sehbehinderte und Blinde (Odilieninstitut Graz), bei Pro Praxis-business school graz … Seit 2006 ist sie voll an der KPH Graz beschäftigt.

Bisherige Funktionen an der Hochschule

Für ihre neue Rolle als Vizerektorin bringt Renate Straßegger-Einfalt vielfältige
Expertisen mit.

Bereits an der damaligen Religionspädagogischen Akademie der Diözese Graz-Seckau war sie u.a. Mitglied des Kuratoriums bzw. Vorsitzende der Studienkommission. In der Folge hatte sie bis 2018 den Vorsitz im Hochschulkollegium der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Graz inne bzw. war sie als stellvertretende Vorsitzende der Curricularkommission tätig.

Im Laufe der Jahre übernahm sie zweifach Verantwortung als stellvertretende Institutsleiterin: einerseits für das Institut Forschung & Entwicklung (bzw. Forschung, Entwicklung und Internationales) andererseits, und hier zeitweise auch in Hauptverantwortung, für das Institut für Primarstufe, Elementarpädagogik & Inklusion.

In ihrem Werdegang sind weiters zu erwähnen: Leitung vom Team für Evaluierungen und Qualitätsmanagement (TEQUM) der KPH Graz, Mitglied im wissenschaftlichen Beirat, Mitglied in der Steuergruppe Qualitätsmanagement der KPH Graz, leitende Verantwortliche seitens der KPH Graz in verschiedene Arbeitsgruppen der steirischen Bildungslandschaft, z.B. Steirische Hochschulkonferenz, Entwicklungsverbund Süd-Ost, AG Recht, Schul:Support, KinderUniGraz, Netzwerk Bewegung …

Gut vernetzt

Bereits seit 2000 ist Renate Straßegger-Einfalt Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen, ÖFEB. Die Liste ihrer Forschungsprojekte, u.a. ETHIKA, ETHOS, Publikationen und Referenzen als Herausgeberin ist lang. Hier eine Auswahl ihrer aktuellen Vorhaben:

Lebenswelten: Werthaltungen junger Menschen in Österreich 2020 - österreichweites Projekt aller Pädagogischen Hochschulen, Leitung an der KPH Graz

Handreichung Lernen. Ein entwicklungspsychologisches Publikationsprojekt zur Erstellung einer bundesweiten Broschüre zum Thema Lernen – gemeinsam mit BMBWF, Abteilung Schulpsychologie, Leitung KPH Graz gemeinsam mit Universität Graz, Abteilung Lernpsychologie

Lehrer/in werden. Lehrer/in sein. Lehrer/in bleiben? Eine berufsbiografische Längsschnittstudie. Österreichweites Kooperationsprojekt.
2015 bekam Renate Straßegger-Einfalt das Silbernen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich verliehen.

Gesellschaftliches Engagement

Ihr hohes soziales Engagement zeigt sich u.a. in der Sanitätshilfeausbildung und Lehrbefähigung für Erste-Hilfe-Kurse, ÖJRK. Im kirchlichen Bereich engagiert sie sich in der Firmvorbereitung, wirkt als Lektorin und Kommunionhelferin in ihrer Heimatgemeinde Laßnitzhöhe. Dort lebt sie mit ihrem Ehemann Mag. Ulrich Straßegger, Theologe und Religionspädagoge, und ihren gemeinsamen Kindern Elias und Miriam.

Wir wünschen ganz herzlich alles Gute für die verantwortungsvolle Aufgabe!