Aktuell

Geld und Religionen

Geld und Religionen

Tagung zur Förderung des interreligiösen Dialogs
Mittwoch, 10. März 2021, 10.00 bis 17.15 Uhr

Online-Veranstaltung
Lehrende, Studierende, Teilnehmende aus der Fort- und Weiterbildung, Seminargruppen und weitere Interessent*innen haben nach der Anmeldung unter anmeldung-@-virgil.at
gratis Zugang.

Die traditionell in Salzburg ausgetragene jährliche interreligiöse Fachtagung der Kommission Weltreligionen der Österreichischen Bischofskonferenz wird heuer online stattfinden und diesmal gratis zugänglich sein. Zum Thema „Geld und Religionen“ werden namhafte Fachleute aus der Wissenschaft sowie aus den Religionsgemeinschaften sprechen und diskutieren.

Religionsgemeinschaften sind einerseits Kritikerinnen im Feld der Wirtschaft, andererseits aber gleichzeitig durchaus bedeutende Player in diesem Metier. Dieser Spannungsbogen reicht von prophetischer Geißelung der Auswüchse eines hemmungslosen Kapitalismus, moralischen Geboten und Empfehlungen an die eigenen Gläubigen bis zur selbstkritischen Frage nach ethischen Kriterien im eigenen Umgang mit materiellen Ressourcen und zu visionären Entwürfen alternativer Wirtschaftsmodelle. Inwiefern können Religionen in diesem Sinne glaubwürdig ein Potenzial für eine bessere Zukunft unterstützen?

Die Tagung „Geld und Religionen" nimmt dieses (Spannungs-)Verhältnis zwischen Religionen und Wirtschaft in den Blick, es kommen Personen aus den einzelnen Religionsgemeinschaften über ihren Umgang und Zugang zu Wort. Auch Themen aus den einzelnen Religionen wie Zakat und Islamic Banking oder die buddhistisch inspirierte Vorstellung vom „Bruttonationalglück“ u.a. sind Teil der Tagung.

Referieren werden u.a.:
Georg Tafner, Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik, Humboldt-Universität zu Berlin
Nicole Bauer, Institut für Praktische Theologie, Universität Innsbruck
Jehoshua Ahrens, Gemeinderabbiner in Darmstadt, Beauftragter für Interreligiösen Dialog des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden in Hessen
Mouddar Khouja, Generalsekretär der Österreichisch-Arabischen Handelskammer, Mitglied des Schura-Rates der IGGÖ, Wien
Birgit Feldbauer-Durstmüller, Institut für Controlling & Consulting, Johannes Kepler Universität Linz
Magdalena Kraus, Doktorandin, Institut für Internationale Entwicklung an der Universität Wien
Cornelia Schreiegg, Politik- und Religionswissenschafterin, Salzburg

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Kommission Weltreligionen der Österreichischen Bischofskonferenz und St. Virgil Salzburg mit dem Institut für Religionen und Frieden, der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Edith Stein, der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Graz, dem Referat für Dialog der Religionen der Erzdiözese Salzburg und dem Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen der Universität Salzburg.

Weitere Informationen:
www.virgil.at/bildung/veranstaltung/geld-und-religionen-online-21-0192/
Anmeldung per Mail ist erforderlich: anmeldung-@-virgil.at

Folder (PDF)
Programm (PDF)

Kontakt an der KPH Graz:

HS-Prof. Mag. Dr. Markus Ladstätter
Leiter der Kommission für den interreligiösen Dialog der Diözese Graz-Seckau
Geschäftsführender Vorsitzender der Kommission Weltreligionen der Österreichischen Bischofskonferenz

A 8010 Graz, Burgring 6
Tel. +43 676 8742 8396
markus.ladstaetter-@-weltreligionen.org
markus.ladstaetter-@-kphgraz.at

Elisa Kleißner

KPH Graz wird
PPH Augustinum.

Anders als du glaubst.

Mehr Information