Aktuell

Didaktik der Größen und Maße

Neue Publikation: Didaktik der Größen und Maße

Die KPH Graz ProfessorInnen Rosina Haider, MA und Dr. Robert Schütky stellen ihre neue Publikation vor. Jene ist das Ergebnis einer umfangreicher Forschungstätigkeit in Verbindung mit praktischer Erprobung an Schulen und wendet sich an Lehramtsstudierende, Lehrerinnen und Lehrer der Volksschule und Sekundarstufe I.

Schütky, R. & Haider, R. (2018). Didaktik der Größen und Maße. Graz: LogoMedia.
260 Seiten, ISBN 978-3-902085-18-4

Nach einer kurzen Einführung zum didaktischen Hintergrund des Größen- und Maße-Unterrichts wird die Erarbeitung der sechs Größen Länge, Zeit, Geld, Masse, Fläche und Volumen (Hohlmaße) behandelt. Dies geschieht anhand von evaluierten Lernumgebungen, die auf einem erweiterten Stufenmodell des Größen- und Maße-Unterrichts beruhen.

Besondere Bedeutung kommt dabei der selbstständigen und selbsttätigen Erarbeitung von Stützpunktvorstellungen zu. Diese unterstützen den Aufbau von Größenvorstellungen und bilden einen wichtigen Grundstein für das Schätzen. Im Sinne der Selbstbestimmungstheorie sind die Lernumgebungen so konzipiert, dass die für den Lernerfolg wichtige Motivation während der Erarbeitung erhalten bleibt. Nach jeder Stufe im Stufenmodell finden sich auch entsprechende Beispiele zum produktiven Üben. Das letzte Kapitel enthält eine umfangreiche Aufgabensammlung mit vielfältigen didaktischen Aufbereitungsideen.

Dieses Lehrwerk basiert auf den Ergebnissen des KPH Graz Forschungsprojekts „Straße der Maße“ aus den Jahren 2016 bis 2018 in der Bildungsregion Oststeiermark. Beteiligt waren über 140 Schulen aus dem Primar- und Sekundarbereich, 3500 Schülerinnen und Schüler, 140 Lehrerinnen und Lehrer, Direktorinnen und Direktoren und die Schulaufsicht. Die Übungsbeispiele wurden im Rahmen von Masterstudien entwickelt, erprobt und evaluiert.

„Größen und Maße stellen das Bindeglied
zwischen der abstrakten Welt der Mathematik
und der realen Welt, in der wir leben, dar.
Ein sicherer Umgang mit ihnen ist deshalb unerlässlich.“

Rosina Haider & Robert Schütky