di[gi]alog – Kunst und Werkpädagogik analog und digital 18.-20.10.2019

di[gi]alog – Kunst und Werkpädagogik analog und digital 18.-20.10.2019

Internationale Fachtagung des Bundesverbandes österreichischer für Kunst- und WerkerzieherInnen

Ort: KPH Graz im Augustinum, PH Steiermark
Freitag 18.10.2019, 14:00 Uhr bis Sonntag 20.10.2019, 13:00 Uhr

Dem Megatrend Digitalisierung auf der Spur und die Digitalisierungsstrategie des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung „Schule 4.0“ begleitend, freut sich der BÖKWE in Kooperation mit der KPH Graz und der PHSt zu einem internationalen Forschungs-, Entwicklungs- und Vernetzungskongress einladen zu dürfen.

Abseits heilbringender Botschaften des Megatrends Digitalisierung machen sich in der Fachschaft auch Verunsicherung und der Ruf nach Neuorientierung der Fächer breit. Hat das mit eigenen Händen gestaltete Werk ausgedient? Hat das statische Gemälde noch eine Bildungsfunktion? Wie steht es um das Spielerische, um das Handwerkliche, wie um das kulturelle Erbe? Wissenschaftliche Studien und eigene Erfahrungen mit den Digital Natives in den Klassen erzeugen ein differenziertes Bild. Suchtartiges Verhalten, Aufmerksamkeitsdefizite, feinmotorische Schwächen, aber auch sehr positive Entwicklungen wie Interesse am Programmieren und Experimentieren mit digitalen Medien, Medienkritik, Selbstreflexion, Digital Empowerment u.ä. werden beobachtet. Die digitale Allgegenwärtigkeit und das damit einhergehende Gefühl von Kontrolle erzeugen oft Unbehagen und auch eine gewisse Ohnmacht. Die aktuelle Debatte reicht vom Smartphoneverbot an Schulen bis zur Initiative Gratis Tablets für alle SchülerInnen.

Das Angebot reicht von Keynotes, über PosterSlmas, Einzelbeiträgen, Sektionen bis zu Workshops.

Die Tagung ist als Bundesseminar mit der LV-Nummer 000600s300 buchbar.

Vortragende: Richard Kriesche, Gerald Lembke, Gustv Zankl, Peter Baumgartner u.v.a.

Anmeldung und weitere Informationen zum Angebot und den Kosten finden Sie auf der Website des BÖKWE: www.boekwe.at

Programm der internationalen Tagung

Ausschreibungstext